Aktuelles Verfahrensrecht für die Beratungspraxis

Informationen:

Seminarnummer:
2021052
Referent(en):
Ulrich Krömker
Ort/Anschrift:
Radisson Blu Hotel , Lange Straße 40 18055 Rostock
Kategorien:
Seminare
Termine:
17.08.2021 09:00 Uhr – 16:30 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis (Verbands-Mitglied):
249,90 € inkl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
339,15 € inkl. USt.

Beschreibung

I.          Antragswahlrechte des Mandanten - Fallstricke bei verspäteter Ausübung,   insbesondere bei

-   Investitionsabzugs-, Hinzurechnungs- und Herabsetzungsbeträgen (§ 7g EStG)

-   Kapitaleinkünften (Günstigerprüfung, Option ins Teileinkünfteverfahren etc.)

II.         Korrekturnormen im Fokus der Rechtsprechung, u.a.

-          Immer wieder: Berichtigung nach § 129 AO - Offenbare Unrichtigkeit oder Rechtsirrtum?

-          Austausch des Vorläufigkeitsvermerks (§ 165 AO) - Welcher Inhalt gilt?

-          Schlichter Änderungsantrag (§ 172 Abs. 1 Nr. 2a AO) - Abgrenzung zu Einspruch/Klage

-          Obacht bei "vorschneller" Änderung wegen neuer Tatsachen (§ 173 AO)!

-          eDaten für die Finanzverwaltung - Erste Erfahrungen mit § 175b AO

III.        Formelle Aspekte im Veranlagungs- und Einspruchsverfahren, z.B.

-          Anfechtung von Nullbescheiden?

-          Für wen gilt die Pflicht zur Abgabe elektronischer Einkommensteuererklärungen?

-          Auslegung von Einspruchsschreiben - Vorbeugung durch sorgsame Formulierung!

-          Anforderungen an eine Rechtsbehelfsbelehrung - Chancen für die Jahresfrist

-          Höchst praxisrelevant: Einspruchsbefugnisse bei Personengesellschaften

IV.       Effektiver Rechtsschutz rund um die Betriebsprüfung, z.B.

-          Anfechtung und Aussetzung der Vollziehung von Prüfungsanordnungen

-          Grenzen des Datenvorlageverlangens des Betriebsprüfers

-          Rechte und Einwendungen bei/gegen Schätzungsmethoden und -ergebnisse

-          Ablaufhemmung nach § 171 Abs. 4 AO - Aktuelle Rechtsprechungsanalyse

-          Tatsächliche Verständigung in der Schlussbesprechung - Formales und Bindungen

-          Neues zum Empfängerbenennungsverlangen (§ 160 AO)

V.       Verfahrensrecht „querbeet“ – Aktuelles aus Rechtsprechung, Verwaltung und Gesetzgebung

-         BFH-Rechtsprechung zum Erlass von Zinsen wegen überlanger Bearbeitungszeit, zur Nichtigkeit  von                  Steuerbescheiden, Ablaufhemmung nach beiderseitigen  Erledigungserklärungen, Fragen der                            Wiedereinsetzung

-        Verwaltungserlasse zur Corona-Krise – Stundung, Erlass und Vollstreckungsaufschub, Verlängerung der             Abgabefristen für Steuerberater

-        Neuerungen im Verfahrensrecht durch das JStG 2020

Weitere Informationen

zurück zur Übersicht »